Kritische Theologie und neurechtes Christentum. Was die Theologie kann – und was nicht

Mit Blick auf Ideologie und Praxis von Rechtsevangelikalen in den USA hat die Journalistin Annika Brockschmidt kürzlich vor der Vorstellung gewarnt, „dass man ihnen gegenüber mit Bibelexegese argumentieren kann.“ Denn, so Brockschmidt, es gehe ihnen um „Identität und Kultur“, und das lasse sich „mit theologischen Argumenten nicht erschüttern.“ Jan Niklas...

Folgenreiche Privatmeinung? Katholische Positionen zur Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Papst Franziskus äußert sich abermals zu homosexuellen Menschen und ihren Partnerschaften. Das mediale und innerkirchliche Echo ist groß. Hendrik Johannemann, Mitglied im Synodalforum „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“, erläutert die Hintergründe solcher (kirchen-)politischer Statements und zeigt, dass gerade der deutsche Katholizismus in Teilen dazugelernt...

„Die aus der Reinsten Schar vor Gott die Reinste war.“ Über eine prekäre Wechselwirkung zwischen Maria und der Kirche

Jung, rein und mit leicht verklärtem Blick: Dieses Bild von Maria passt nicht mehr in die heutige Zeit. Vielmehr verschärft es die derzeitigen Probleme der katholischen Kirche. Fabian Brand begibt sich auf die Suche nach einem neuen Marienbild, das zur notwendigen Erneuerung der katholischen Kirche beitragen kann.