Die Auferstehung: Ein Aprilscherz?

Die Osterbotschaft lautet: „Christus ist auferstanden!“, wenn darauf der Ausruf „April, April!“ folgt, dann ist nicht Ostern, sondern der 1. April. Da in diesem Jahr beides zusammenfällt, geht der Neutestamentler Andrew Doole auf Erkundungstour durch die vier Evangelien und fragt: Wie glaubwürdig ist der Glaube an die Auferstehung Jesu?

caminando juntas — von Aufbrüchen und Widerständen

Gemeinsam unterwegs zu sein (caminar juntas) ist elementar für die Theologinnen von Teologanda, dem argentinischen Theologinnen-Netzwerk. Eine Woche lang durften Edith Wittenbrink (Mainz) Theresa Thunig (Bochum) und Mirijam Salfinger (Wien) als Vertreterinnen der Jungen AGENDA mitgehen und sich im Rahmen eines Nachwuchsworkshops Anfang März in Buenos Aires austauschen. Für y-nachten...

https://pixabay.com/de/users/jimmikehank-2092924/

Alles berechnet? Christliche und Islamische Theologie angesichts digitaler Transformation

Vom 03. bis 05. März 2024 fand die vom Theologischen Forum Christentum – Islam organisierte Tagung zum Thema Künstliche Intelligenz statt. Im interreligiösen Austausch wurden die Herausforderungen und Chancen von KI sowohl im Allgemeinen als auch insbesondere für Theologie und religiöse Praxis diskutiert. Lisa Baumeister war dabei und berichtet für...

40 Bände Karl Rahner bis zum 40. Todestag: Was mich das Lesen der Sämtlichen Werke Karl Rahners in den letzten Jahren gelehrt hat

Wer an Karl Rahner (1904-1984) denkt, wird vermutlich Superlative im Blick haben: einer der größten Konzilstheologen, Vordenker der deutschsprachigen Freiheitstheologie, herausragender jesuitischer Denker, bahnbrechender systematischer Theologe und vor allem Verfasser von schier endlosen Bandwurmsätzen. In diesem Monat wäre Rahner 120 Jahre alt geworden, tatsächlich begehen wir seinen 40. Todestag. Ein...